29.05.2019

KUNST IM UMBRUCH II

II. Über das Geistige in der Kunst des Mittelalters

Mittwoch, 29.05.2019, 19:00 Uhr, im mkk

Die Veranstaltungsreihe "Kunst im Umbruch" von Elisabeth Fenk widmet sich in jedem Semester der Volkshochschule einer spezifischen Umbruchsphase in der (Kunst-)Geschichte. Sie beschäftigt sich im Sommersemester 2019 an vier Terminen mit dem Thema „Über das Geistige in der Kunst“.

5,50 € (ermäßigt 4,00 €)
In Kooperation mit der Volkshochschule Ingolstadt

 

II. Über das Geistige in der Kunst des Mittelalters

Ein hochkomplexes Thema ist die Entwicklung des Geistigen in der bildenden Kunst vom Früh- bis zum Spätmittelalter um 1500 - zwingend eingebunden in die Entfaltung der Religiosität des christlichen Kosmos. Rätselhaft scheint der Weg von scheinbar unbeholfenen Skulpturen über den Manierismus der überlangen Figuren großer gotischer Dome zur Klassizität, z.B. des Bamberger Reiters oder die Entwicklung der Christusdarstellung bis zum Isenheimer Altar - alles Ausdruck der Wandelbarkeit des Geistigen in der Kunst. In der zeitgenössischen Kunst der Leipziger Schule vertritt Michael Triegel in seiner altmeisterlichen Ars combinatoria die Auseinandersetzung mit spätmittelalterlicher Kunst.

 

Weitere Termine:

23.05.2019, 19:00 Uhr, I. Über das Geistige in der Kunst, 100 Jahre nach Malewitsch und Kandinsky
29.05.2019, 19:00 Uhr, II. Über das Geistige in der Kunst des Mittelalters
06.06.2019, 19:00 Uhr, III. Über das Geistige in der Kunst der Renaissance
26.06.2019, 19:00 Uhr, IV. Über das Geistige in der Kunst der Moderne