07.06.2016

Podiumsdisk. zum Baubeginn

Aus dem Donaukurier:

...Der Eichstätter Uni-Professor und Tourismusexperte Harald Pechlaner, der überzeugend erklären kann, dass "die Zukunftsfähigkeit einer Stadt sich auch dadurch entscheidet, wie Kunst und Kultur verankert sind". Der Tubist und Kabarettist Andreas Hofmeir, der vier Jahre in der Stadt lebte und deren kulturelle Atmosphäre lobt. Und natürlich auch der Leiter der DONAUKURIER-Kulturredaktion, Moderator Jesko Schulze-Reimpell: "Ein Paradebeispiel für eine Stadt, die sich mit Kultur herausgearbeitet hat", sagt er. Ein Vorbild also für Ingolstadt, das soeben mit dem offiziellen Baubeginn für das neue Museum für Konkrete Kunst und Design einen wichtigen Schritt in Richtung Kulturstadt tat, wie alle bestätigen? Der Ingolstädter Architekt Peter Hägel, ebenfalls Podiumsmitglied, stellt schnell fest, Ingolstadt sei noch "weit weg vom Niveau von Linz"

(...mehr im DK)